Laser

Anregung von Wasserstoffatomen in einen Rydberg-Zustand

Wasserstoffatome lassen sich durch Strahlungsabsorption von Laserlicht in hoch angeregte Zustände (sog. Rydberg-Zustände mit n » 1) versetzen. Die erforderlichen Wellenlängen liegen jedoch im tiefen UV und Strahlung mit ausreichender Intensität läßt sich nur sehr schwierig erzeugen. Mann kann diesen Prozeß jedoch in zwei Stufen ablaufen lassen:

Intensitätsverlauf Cavity Ring-Down Spektroskopie

Liste der Abbildungen CRDS – Intensitätsverlauf (1) CRDS – Intensitätsverlauf (2) CW-CRDS – Intensitätsverlauf Pulsed CRDS – Intensitätsverlauf Titel: CRDS – Intensitätsverlauf (1) Benötigte Pakete: pstricks pstricks-add Entwurfsskalierung: 12.5 mm x 10 mm Originalgröße: 5.2 x 5.2 Lizenz: CC BY-NC-SA 3.0 Formate: Verwendet in: Vortrag: Cavity Ring-Down Spektroskopie Titel: CRDS – Intensitätsverlauf (2) Benötigte Pakete: …

Intensitätsverlauf Cavity Ring-Down Spektroskopie Weiterlesen »

Diodenlaser

Titel: Diodenlaser – schematisch Benötigte Pakete: pstricks pstricks-add Entwurfsskalierung: 10 mm Originalgröße: 9.4 x 4.7 Lizenz: CC BY-NC-SA 3.0 Formate: Verwendet in: 406 – Absorptionsspektroskopie an molekularen Gasen

Cavity Ring-Down Spektroskopie (CRDS)

Liste der Abbildungen Cavity Ring-Down Spektroskopie – schematisch (1) Cavity Ring-Down Spektroskopie – schematisch (2) CW-CRDS – schematisch PD-CRDS – schematisch PS-CRDS – schematisch Pulsed CRDS – schematisch

104 – Holographie

Begründer des Arbeitsbereiches „Holographie“ ist der ungarisch-britischen Physiker Dennis Gábor (1900-1979) mit seiner Verö entlichung „A new microscopic principle“ (1948), der für die Entdeckung der Holographie 1971 den Physik-Nobelpreis erhielt. DasWort „Holographie“ setzt sich aus den beiden griechischen Wörtern „holos“ (ganz) und „graphein“ (schreiben) zusammen. Im Gegensatz zur gewöhnlichen Photographie, wo nur die Intensität und Farbe …

104 – Holographie Weiterlesen »