Subversion 1.7 Paket-Repository für Debian Squeeze

Subversion (SVN) ist ein System zur Versionsverwaltung von Dateien und Verzeichnissen, wobei dies in einem zentralen Projektarchiv, dem Repository, erfolgt. Für Debian sind sowohl die Pakete für die Bereitstellung des Subversion-Servers als auch die Pakete für verschiedene SVN Client-Anwendungen verfügbar. Seit einiger Zeit ist die Subversion-Version 1.7 veröffentlicht, die einige Veränderungen und Erweiterungen mitbrachte. Im Debian Paket-Repository steht jedoch nur die Version 1.6.12 zur Verfügung. Im Folgenden wird eine Möglichkeit beschrieben, Subversion auf 1.7 zu aktualisieren, ohne selbst den Quellcode compilieren zu müssen.

Die Firma WANdisco stellt in einem eigenen Paket-Repository die Pakete für die Subversion-Version 1.7 bereit. Um diese zu Nutzen muss APT dieses Repository bekannt gemacht werden. Dies erfolgt, indem in die Datei /etc/apt/sources.list der folgende Eintrag hinzugefügt wird:

deb http://opensource.wandisco.com/debian squeeze svn17

Weiterhin sollte noch der GnuPG-Schlüssel von WANdisco APT zur Überprüfung der Pakete hinzugefügt werden, dies erfolgt auf der Kommandozeile über

wget http://opensource.wandisco.com/wandisco-debian.gpg -O - | apt-key add -

wobei über wget der Schlüssel heruntergeladen und auf der Kommandozeile ausgegeben wird und direkt an apt-key zum Hinzufügen weitergegeben wird.

Anschließend muss noch die lokale Paketliste aktualisiert werden, dies kann auf der Kommandozeile über

apt-get update

oder über aptitude erfolgen. Ist bereits Subversion (Serverkomponenten und/oder Client) installiert, so werden die Pakete über

apt-get upgrade

auf die Version 1.7 aktualisiert. Andernfalls kann Subversion über die Installation der folgenden Pakete installiert werden (mittels apt-get install <paket> oder aptitude:

  • subversion: Subversion Client und Admintools
  • subversion-tools: Weitere Subversion-Tools für den SVN-Client und -Server
  • libapache2-svn: Subversion Server-Module für Apache